Freitag, 24. November 2017

logo


AGB Drucken E-Mail

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Hopfauer Versicherungsmakler GmbH & Co. KG

  1. Welche Leistungen erbringt der Makler? (Vertragsgegenstand)

    1. Der Makler erbringt zum Zwecke der Beschaffung von Versicherungsschutz im Rahmen dieses Vertrages folgende Leistungen:
      1. Prüfung des Versicherungsbedarfs einschließlich der Analyse des Risikos unter Zugrundelegung der Angaben des Kunden.
      2. Fallbezogene Untersuchung des Versicherungsmarktes und Bemühung um passende Deckungsangebote.
      3. Vermittlung von Versicherungsverträgen, die für den Kunden als sinnvoll und notwendig erachtet werden.
      4. Verwaltung, Überwachung und laufende Betreuung der Versicherungsverträge und, nach Absprache mit dem Kunden, Anpassung des Versicherungsschutzes oder der Vertragskonditionen an veränderten Risiko- und Marktverhältnisse.
      5. Abwicklung des Prämieninkassos, soweit dies im jeweiligen Versicherungsvertrag möglich ist, und vom Kunden in der Anlage 1 schriftlich gewünscht wird.
      6. Unterstützung des Kunden im Schadenfall, inklusiv außergerichtlichter Verhandlungen mit dem Versicherer, soweit die zugrunde liegenden Versicherungsverträge vom Makler vermittelt wurden und, oder von ihm verwaltet werden.
      7. Aufgrund der Vielzahl von Versicherungs- und Fondsgesellschaften ist es uns nicht möglich alle auf dem Markt befindlichen Gesellschaften zu vermitteln. Eine Liste der Versicherungs- und Fondsgesellschaften wird dem Mandanten auf Anfrage vorgelegt.
    2. Ausgenommen vom Gegenstand dieses Maklervertrages sind
      1. Direktversicherer und Versicherer ohne Sitz und Niederlassung in der Bundesrepublik Deutschland (ausländische Versicherer), es sei denn, hierzu wird in der Anlage 1 eine besondere schriftliche Vereinbarung getroffen;
      2. Gesetzliche Sozialversicherung.

  2. Was kostet die Einschaltung des Maklers? (Courtage)

    Die Courtage für die vermittelten und betreuten Versicherungsverträge ist Bestandteil der Versicherungsprämie und wird dem Makler von der Versicherungsgesellschaft ausgezahlt. Der Kunde schuldet dem Makler für dessen Dienste daher keine Zahlungen.
      
  3. Was erwartet der Makler vom Kunden? (Obliegenheiten des Kunden)

    1. Der Kunde ist gehalten, die Korrespondenz mit dem Versicherer über den Makler zu führen, oder sie ihm unverzüglich als Kopie zu überlassen.
    2. Umstände, die für die Beurteilung der zu versichernden Risiken erheblich sein können, hat der Kunde vor und während der Vermittlung sowie während der Laufzeit des jeweiligen Versicherungsvertrages unverzüglich dem Makler mitzuteilen. Die sich aus dem Versicherungsvertrag ergebenden Anzeigepflichten des Kunden gegenüber dem jeweiligen Versicherer sowie sonstige Anzeigeobliegenheiten werden erst dann erfüllt, wenn sie beim Versicherer eingehen.
    3. Die aus den bestehenden Versicherungsverträgen erwachsenden Verpflichtungen, wie Prämienzahlung, Obliegenheiten, etc. sind vom Auftraggeber zu erfüllen.

  4. In welchem Umfang haftet der Makler für Fehler? (Haftung)

    1. Sobald bei Hopfauer Versicherungsmakler GmbH & Co. KG ein Antrag / Deckungsauftrag eingeht und der Versicherungsschutz wirksam wird, gilt ab Eingangsdatum mit dem Antragsteller/Versicherungsnehmer folgender Einzelmaklervertrags vereinbart.
      1. Die vertragliche Haftung des Maklers entspricht max. dem entstandenen Schaden.
      2. Die vertragliche Haftung des Maklers gegenüber dem Kunden für einfache Fahrlässigkeit beschränkt sich der Höhe nach für jeden Pflichtverstoß auf 1.130.000 Euro.
      3. Die vertragliche Haftung des Maklers gegenüber dem Kunden für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit haftet der Makler unbeschränkt.
    2. Im Gegenzug verpflichtet sich der Makler, eine Berufshaftpflichtversicherung zur Deckung der sich aus seiner Berufstätigkeit ergebenden Haftpflichtgefahren für Vermögensschäden mit einer Deckungssumme von 1.130.000 Euro auf eigene Kosten abzuschließen und für die Dauer dieses Vertrages aufrechtzuerhalten.
    3. Auf Verlangen des Kunden kann in der Anlage 1 eine höhere Deckungssumme vereinbart werden. Die Belastung des Kunden mit den dadurch entstehenden Mehrkosten richtet sich nach der in der Anlage 2 zu treffenden Vereinbarung. Die vertragliche Haftung des Maklers gegenüber dem Kunden für einfache Fahrlässigkeit beschränkt sich dann der Höhe nach für jeden Pflichtverstoß auf den Betrag der vereinbarten höheren Deckungssumme. Nr. 1 b gilt entsprechend.
    4. Eine Haftung, aus einfacher und, oder aus grober Fahrlässigkeit, kann nur aus den vom Makler vermittelten oder verwalteten Verträgen entstehen. Eine Haftung aus Fremdverträgen und, oder insbesondere aus Beratungen sowie Verträgen bei weiteren Maklern oder Vertretern wird nicht übernommen.
    5. Eventuelle Ansprüche verjähren spätestens fünf Jahre nach Beendigung des Maklervertrages.
    6. Gerichtsstand ist Schweinfurt
    7. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Bedingungen rechtsunwirksam sein, wird hierdurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt.

  5. Wie kann der Vertrag gekündigt werden? Wechsel des Vertragspartners. (Beendigung des Vertrages/Vertragsübernahme)

    1. Der vorliegende Vertrag wird bis auf weiteres geschlossen und ist für beide Seiten ohne Frist kündbar.
    2. Im Falle des Todes des Versicherungsmaklers wird der Vertrag mit den Rechtsnachfolgern fortgesetzt. (Nur für Einzelkaufleute)
    3. Für den Fall einer vollständigen oder teilweisen Geschäftsaufgabe durch den Makler gibt der Kunde im Voraus seine Zustimmung zu einer Übernahme dieses Vertrages durch einen anderen Versicherungsmakler. Der Kunde kann den Maklervertrag in diesem Fall, wie sonst auch, mit sofortiger Wirkung kündigen.
    4. Werden die von uns verwalteten Versicherungsverträge, bzw. Fondsverträge gekündigt und, oder übertragen, gleich von welcher Partei, endet damit auch der Maklervertrag sofort und damit unsere Haftung. Eine separate Kündigung des Maklervertrages ist nicht nötig.
    5. Alle diesem Maklervertrag vorangehenden Maklerverträge werden in vollem Umfang ersetzt und demnach nichtig.

  6. Was geschieht mit den Daten des Kunden? (Einwilligung nach dem Bundesdatenschutzgesetz)

  7. Der Versicherungsnehmer willigt ein, dass die vom Makler angesprochenen Versicherer im erforderlichen Umfang Daten, die sich aus den Antragsunterlagen oder der Vertragsdurchführung (Beiträge, Versicherungsfälle, Vertragsänderungen) ergeben, an Rückversicherer zur Beurteilung des Risikos und zur Abwicklung der Rückversicherung sowie zur Beurteilung des Risikos und der Ansprüche an andere Versicherer und an ihren Verband übermitteln. Diese Einwilligung gilt unabhängig vom Zustandekommen des Vertrages auch für entsprechende Prüfungen bei anderweitig beantragten Versicherungsverträgen und bei künftigen Anträgen.

    Der Versicherungsnehmer willigt ferner ein, dass diese Versicherer, soweit dies zur ordnungsgemäßen Durchführung seiner Versicherungsangelegenheiten erforderlich ist, allgemeine Vertrags-, Abrechnungs- und Leistungsdaten in gemeinsamen Datensammlungen führen und an den Makler weitergeben.

    Gesundheitsdaten dürfen nur an Personen- und Rückversicherer übermittelt werden; an Makler dürfen sie nur weitergegeben werden, soweit es zur Vertragsgestaltung erforderlich ist.

    Diese Einwilligung gilt nur, wenn der Versicherungsnehmer die Möglichkeit hatte, in zumutbarer Weise vom Inhalt des vom Versicherer bereitgehaltenen Merkblattes zur Datenverarbeitung Kenntnis zu nehmen.

    Etwaige Benachrichtigungen nach § 33 BDSG sind über den Makler an den Versicherungsnehmer zu richten.

     

  8. Kontakt durch den Makler an den Kunden - Gesprächsprotokollierung! (Einwilligung)

    1. Durch das neue Gesetzt gegen unerlaubte Telefonwerbung, welches am 04.08.09. in Kraft getreten ist, ist es nicht erlaubt, Verbraucher zu kontaktieren, ohne deren vorherige Genehmigung. Mit Unterzeichnung des Maklervertrages erteilen Sie uns Erlaubnis mit Ihnen via Telefon, via eMail, via Post sowie mit allen weiteren und künftigen Kontaktmöglichkeiten in Verbindung zu treten.
    2. Es werden aus haftungstechnischen Gründen (Gesprächsprotokollierung) vereinzelnd Telefongespräche mitgeschnitten und dauerhaft gespeichert. Dieses Verfahren vereinfacht die Protokollierung erheblich und dient einer schnelleren und übersichtlicheren Arbeitsweise. Hierfür gibt der Versicherungsnehmer sein Einverständnis. Sofern er einer Aufzeichnung nicht widerspricht gilt diese als akzeptiert.                                                                                                                                                                                                                                                    
                   
  9. Welche Erklärungen darf der Makler im Namen des Kunden abgeben? (Vollmacht)

    1. Der Makler selbst ist bevollmächtigt, gewünschten Versicherungsschutz im Namen und für Rechnung des Auftraggebers bei einem Versicherer zu beantragen, rechtsverbindliche Erklärungen abzugeben, sowie solche in Empfang zu nehmen. Dies gilt auch für Verlängerungen, Umwandlungen, Ersatz und Erneuerung, sowie Kündigung bestehender Versicherungen nach Rücksprache mit dem Versicherungsnehmer.
    2. Soweit im Einzelfall nichts anderes vereinbart, gilt das Stellvertretermodell.

Zusatz für die Nutzung von Onlinerechner

  • Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle von der Hopfauer Versicherungsmakler GmbH & Co. KG, Luitpoldstr. 45, 97421 Schweinfurt zur Verfügung gestellten Leistungen. Durch die Nutzung der Internetseiten und des Angebots von Hopfauer.de sowie der telefonischen und schriftlichen Beratung, gelten diese Bedingungen als verbindlich vereinbart. Sämtliche Versicherungs- und Tarifinformationen werden ausschließlich Endverbrauchern kostenlos und unverbindlich zur Verfügung gestellt. Eine kommerzielle (gewerbliche) Nutzung sowie das Anfertigen von Kopien der Programme, der Daten oder die Weitergabe der Daten oder Informationen ist ausdrücklich nicht erlaubt. Endverbrauchern ist der kostenfreie Ausdruck natürlich gestattet. Eine Zusammenarbeit ist über das Partnerprogramm möglich.
  • Die Versicherungsvergleiche werden nach den Angaben des Nutzers ermittelt. Aufgrund bestimmter, individueller Konstellationen (zum Beispiel besonderer Gefahrenverhältnisse oder vielen Vorschäden) können die von den Versicherern ermittelten Beiträge von den angezeigten abweichen. Die Beitragsabweichungen können sowohl Zuschläge als auch Rabatte ausmachen, wenn Sie zum Beispiel einer bestimmten Berufsgruppe, einer bestimmten Region oder einem bestimmten Verein angehören.
  • Hopfauer Versicherungsmakler GmbH & Co. KG ist ständig um Richtigkeit und Aktualisierung des zugrunde liegenden Datenmaterials bemüht, kann dafür aber keinerlei Gewähr oder Haftung übernehmen. Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass nur eine begrenzte Anzahl von Versicherern und Tarifen in den Angeboten/ Vergleichen enthalten ist. Es kann weitere Angebote mit günstigeren oder teureren Beiträgen geben.
 

Ihr freundlicher Versicherungsmakler für den unabhängigen Versicherungsvergleich | Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright | Powered by Hopfauer.de.© 1985 - 2013