Mittwoch, 17. Januar 2018

logo


Facebook Drucken E-Mail

Hopfauer goes Facebook

  • 500 Millionen Nutzer weltweit - Tendenz steigend
  • 55 Millionen Status-Updates täglich
  • 2,5 Milliarden hochgeladene Fotos jeden Monat
  • 50% der aktiven Nutzer sind täglich Online

Die Statistiken sprechen eine eindeutige Sprache - der Kontakt untereinander über den Weg der sozialen Netzwerke nimmt einen immer höheren Stellenwert in unserem täglichen Leben ein. Die steigende Mobilität der Gesellschaft, Freundschaften über Landesgrenzen hinweg und die Beliebtheit von Kommunikation durch Kurznachrichten tragen ebenfalls zu dem Erfolg dieser Netzwerke bei.

Auch Hopfauer Versicherungsmakler will und kann diesen Trend nicht ignorieren. Vor einigen Tagen haben wir unsere eigene Facebookseite gestartet und freuen uns über jeden einzelnen Kontakt. Nutzen Sie die Plattform um mit uns im Forum zu diskutieren, begleiten Sie die Prozesse rund um die Entwicklung neuer Produkte oder teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Nutzern.

Darüber hinaus werden wir Sie via Facebook zukünftig auch informieren, Bilder und Berichte posten und auf offene Stellen hinweisen.
Unsere Seite befindet sich sozusagen in den Kinderschuhen - wir freuen uns also über Ihre aktive Beteiligung. Ab sofort finden Sie unter www.hopfauer.de auch den Facebook- "Gefällt mir" Button. Lassen Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen und teilen Sie Ihrem Netzwerk mit: "Hopfauer Versicherungsmakler - Gefällt mir!".

 

Aktuelles vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. GDV

  • Verkehrsgerichtstag 2018
    Auf dem 56. Verkehrsgerichtstag in Goslar diskutieren Experten vom 24. bis 26. Januar über Regelungen und Gesetze zur Verkehrssicherheit. Im Mittelpunkt der diesjährigen Diskussionen stehen unter anderem das automatisierte Fahren, höhere Bußgelder und die Frage, wie sich der Konsum von Cannabis auf die Fahreignung auswirkt. In unserem Schwerpunkt finden Sie die GDV-Positionen zu ausgewählten Themen […]
  • Ansprüche Schwerverletzter: Rehabilitations-Management ausbauen
    Der verlässliche Schutz von Verkehrsopfern ist eine Kernaufgabe der Kfz-Haftpflichtversicherung. Nach einem Unfall mit Schwerverletzen ist es Anspruch und Aufgabe der Kfz-Versicherer, schwer verletzte Unfallopfer möglichst in den gesellschaftlichen Alltag und die Berufswelt wieder einzugliedern. Das Leben nach dem Unfall soll dem früheren Leben der Schwerverletzten so nahe wie möglich kommen. Das steht im Mittelpunkt […]
  • Automatisiertes Fahren: Ideale Voraussetzungen für die automobile Zukunft
    Nach Einschätzung der deutschen Versicherungswirtschaft ist das in Deutschland geltende Haftungs- und Versicherungsrecht auch für das automatisierte Fahren ideal. Bereits nach geltendem Recht entschädigt die Kfz-Haftpflichtversicherung Opfer von Verkehrsunfällen umfassend. Kommen Dritte beim Betrieb eines Fahrzeugs zu Schaden, spielt es für eine Entschädigung durch die Kfz-Haftpflichtversicherung keine Rolle, wer oder was einen Unfall verursacht hat. […]
  • Von der lohnenden Mühe, Bewährtes zu erhalten
    In der kommenden Woche beginnt der 56. Verkehrsgerichtstag in Goslar. Von jeher gehen von hier wichtige Impulse für Verkehrsrecht und -sicherheit aus. In diesem Jahr stehen etwa kiffende Autofahrer, höhere Bußgelder, der Umgang mit Unfallflucht und das automatisierte Fahren auf der Agenda – und manchmal dreht es sich bei den Debatten in Goslar auch darum, […]
  • „Wer denkt schon an die Rente?“
    Welche Karriere soll es sein, Beruf oder Sport? Sie entschieden sich für das Laufen. Waldemar Cierpinski holte zweimal den Olympiasieg im Marathon, sein Sohn Falk Cierpinski startete bei Weltmeisterschaften. Beide mussten sich neu orientieren, als die Sportlerkarriere endete
  • Informieren, aufklären, vorbeugen – und natürlich versichern
    Die besinnliche Zeit hielt nicht lange an: Kalenderwoche 1 des neuen Jahres war geprägt von gleich drei Top-Themen, die unsere Branche unmittelbar betreffen – und unsere Arbeit auch im gesamten Jahr 2018 prägen werden. Die Kolumne des Vorsitzenden der GDV-Geschäftsführung, Jörg von Fürstenwerth. Was für ein Start ins Jahr: Da fegt da gleich der erste […]
  • Keine längere Beweislastumkehr für Warenverkäufer
    Der aktuelle Vorschlag einer Warenhandels-Richtlinie ist nach Auffassung der deutschen Versicherungswirtschaft unausgewogen. Insbesondere die vorgesehene Verlängerung der Beweislastumkehr für Warenverkäufer würde die Verkäufer einseitig belasten und ihren Haftpflichtversicherungsschutz verteuern. Die Versicherungswirtschaft erkennt das Ziel an, mit dem Vorschlag einer Warenhandels-Richtlinie über bestimmte vertragsrechtliche Aspekte des Warenhandels einheitliche Regelungen für den Online-Warenhandel und klassischen Einzelhandel zu […]
  • Angstmache untergräbt Anstrengungen um Altersvorsorge
    Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hält die Aussagen des ehemaligen Versicherungsmanagers Sven Enger im aktuellen „Stern“-Interview für unverantwortliche und unfundierte Panikmache. „Herr Enger möchte ein Buch verkaufen“, sagte das Mitglied der GDV-Geschäftsführung, Peter Schwark. „Werbung zu machen ist legitim, nicht aber das bewusste Schüren vollkommen unbegründeter Ängste.“ Die zentrale These Engers, der Lebensversicherung drohe […]
  • Aufsichtsbehörde EIOPA darf nicht zum Standardsetzer werden
    Die künftige europäische Finanzaufsicht gewinnt mit den Reformvorschlägen der EU-Kommission an Konturen. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hebt in seiner Stellungnahme positiv hervor, dass die Eigenständigkeit und sektorspezifischen Verantwortlichkeiten der Aufsichtsbehörden für den Versicherungs- (EIOPA), Banken- (EBA) und Wertpapierbereich (ESMA) erhalten bleiben sollen. Ausgesprochen kritisch sieht der Verband hingegen Vorschläge, die auf eine deutliche […]
  • Cyberkriminalität: Sieben Positionen der deutschen Versicherer
    Meltdown und Spectre sind Angriffsszenarien die sich global abspielen können – auf Computern und Smartphones. Auch wenn bislang noch kein Fall bekannt wurden, der die aktuelle Sicherheitslücke von Computer-Chips ausgenutzt hätte, ist offensichtlich, wie groß mögliche Schäden werden können. „Viele Verbraucher und Entscheider unterschätzen noch immer die Gefahr von Cyberattacken und müssen stärker für Gefahren […]

Ihr freundlicher Versicherungsmakler für den unabhängigen Versicherungsvergleich | Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright | Powered by Hopfauer.de.© 1985 - 2013